Biographie, Projekte, Kooperationen

Projekte, Konzerte, Kooperationen, Links

 

seit 1991          Theaterpianist und –komponist, sowie Gesangscoach für diverse Kabarett- und Theaterprojekte, u. a. Kabarett Sysiphos (Kiss me Columbus), Losemund Theater (Das Dschungelbuch)

 

1991/92:          Konzeption, kompositorische Beiträge und künstlerische Leitung des Ballett-Musicals The Masquerade in Bergneustadt

 

 

seit 1993:         zahlreiche solistische Klavier-Abende mit klassischem Programm, Klavierkonzerte (z.B. von Edvard Grieg und Robert Schumann) mit dem JSO (heute: Gummersbacher Philharmoniker) der Musikschule Gummersbach

 

seit 1993:         Stummfilmbegleitungen am Piano u.a. zu den Filmen Nosferatu, Metropolis, Faust, Der letzte Mann im Bruno Goller-Haus Gummersbach und im Domforum sowie in der Alten Feuerwache in Köln

 

 1994:                Konzeption, kompositorische Beiträge und künstlerische Leitung des Musicals The Turn of a Friendly Card (nach dem Konzeptalbum von Alan Parsons und Eric Woolfson) im Bruno Goller-Haus Gummersbach mit dem Musical-Projekt Oberberg (kurz: MPO)

 

1995:               Musikalische Leitung und Gesangscoach des Musicals Tabaluga oder Die Reise zur Vernunft mit dem MPO

 

1997:                Uraufführung des David Copperfield Musicals im Theater der Stadt Gummersbach und in der Stadthalle Olpe mit dem MPO

 

1998&2000:      Musikalische Ltg. in der Multimedia-Show The Future of Rock ’n’ Roll – Die Musik von Bruce Springsteen im Bruno Goller-Haus Gummersbach

 

seit 2000:         Chorleiter und Korrepetitor bei zahlreichen Musikschul-Revuen (u.a. Der blaue Elefant, 20.000Meilen unter dem Meer) und –Opern (Rumpelstilzchen) mit der Musikschule Gummersbach im Theater Gummersbach

 

 2000-2002:      Musikalischer Leiter, Chorleiter und Gesangscoach des Musicals Fame im Theater Gummersbach mit dem MPO

 

2003&04          Erarbeitung (Konzept) und Komposition des Musicals Enigma! (mit Librettist Martin Kuchejda); zwei erfolgreiche Preview-Serien im Bruno Goller-Haus Gummersbach und Uraufführung im Theater der Stadt Gummersbach mit dem MPO

 

seit 2006:         Pianist und Geräuschemacher beim 3-Personen-Musical Alfred Jodokus KWAK von Herman van Veen u.a. im Bruno Goller-Haus Gummersbach

 

2006/07:          Musikalischer Leiter und Pianist beim 2-Personen Musical „I DO! I DO“ u.a. im Bruno Goller-Haus Gummersbach

 

2007/08:          Uraufführung des Musicals des Musicals JACK THE RIPPER! im Theater der Stadt Gummersbach mit dem MPO

 

seit 2008:         Musikalischer Leiter und Voice Coach bei der Cole Porter-Revue Night & Day – die Cole Porter Story mit Solisten des MPO und chorwärts

 

seit 2009:         Verschiedene Liederabende mit eigenen Songs und Gedichtvertonungen z.B. von Erich Fried u.a. im Bruno Goller-Haus, SchauspielHausBergneustadt

 

2009:               Uraufführung der musikalischen Zeitreise durch Gummersbach Die Hexe und das Mädchen

 

2010:               Uraufführung des Nibelungenmusicals Hagen von Tronje mit dem MPO im Theater Gummersbach

 

2012:               Musikalischer Leiter und Voice Coach bei Honk mit dem MPO im Theater Gummersbach

 

2013:               Chorleiter & Voice Coach bei Night & Day in Halle32/Gummersbach mit dem MPO

 

2014:               Uraufführung Titanic Sternennacht in Halle32/Gummersbach mit dem MPO

 

2014:               Barock rockt! Duo-Auftritt mit der Sängerin Jeannette Marchewka auf dem Klassik-Open-Air in Schloss Homburg

 

2015/16:          Uraufführung Märchenzeit Halle32/Gummersbach mit dem  MPO

 

2015:               choir moves – Konzert-Show mit chorwärts, in e-motion, Christine Bretz u.a. in der Halle32/Gummersbach

 Seit 2016:      Diverse Auftritte mit „Doppelpack“. Eigene Vertonungen und Geschichten im Duo mit Elo von Knorre

 

2016:               Augen auf - das Chor-Event mit chorwärts, Michael Wittassek, in e-motion u.a.  in der Halle32/Gummersbach

 

2017:               Musikalischer Leiter und Voice Coach bei High Fidelity (Rockmusical) in der Halle32/Gummersbach mit dem MPO

 

Außerdem:

 

Mitwirkung alsPianist, Keyboarder, Trompeter oder Sänger in Bands wie MonaIsa (Bergneustadt), JazzNuts (Dortmund), Robin&Friends (Wiehl), Salonorchester L ´ Ange Bleu (Waldbröl) u.v.m.

Gastauftritte  z.B. bei der Swing Company Odenspiel, beim Jungen Sinfonie Orchester Gummersbach, beim Jungen Chor Eslohe oder im Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Bergneustadt.

 

 

Ständige Kooperationen mit allen Bergneustädter Grundschulen, dem Wüllenwebergymnasium und der Realschule Bergneustadt sowie dem Lindengymnasium Gummersbach.

 



Joachim Kottmann, Biografie

 

Geboren 1971 in Bergneustadt,

 

Komponist, Chorleiter und Musikpädagoge,

 

Ausbildung u.a. bei Prof. Frank Märkel (Klavier, Tonsatz), Prof. Dr. Martin Geck (Musikwissenschaften), David Alan Lane (Songinterpretation), Stanley Walden (Musical-Komposition), Matthias Becker, Erik Sohn (Jazz- und Pop-Chorleitung).

 

Komponist der musikalischen Zeitreise „Die Hexe und das Mädchen“ und der Musicals „Hagen von Tronje – ein Nibelungenmusical“, „Titanic Sternennacht“, „Jack the Ripper“ und „Das David Copperfield-Musical (mit Textautor Martin Kuchejda), sowie zahlreicher Songs und Gedichtvertonungen.

 

Musikalischer Leiter und voice coach des Musical-Projekt Oberberg e.V. (u.a. bei TABALUGA ODER DIE REISE ZUR VERNUNFT, FAME, DER KLEINE HORRORLADEN). Dozent für solistische und chorische Stimmbildung, Songwriting und Songtextanalyse in der Kulturwerkstatt32.

 

Leiter des cantabile-Studios (Klavier, Stimmbildung und Songinterpretation) in Bergneustadt und seit 2005 der städtischen Musikschule Bergneustadt.

 

Träger des Kultur-Förderpreises des Oberbergischen Kreises 2001 für das Nibelungen-Musical „Hagen von Tronje“.

 

In der Musikschule Gummersbach leitet er den gemischten Jazz- und Pop-Chor „chorwärts“ im MGV Lantenbach die „Lantemicker Männersänger“.

 

Joachim Kottmann coacht mehrere Grundschulen im Oberbergischen Kreis im Rahmen des JEKISS-Konzeptes (Schulchorleiter-Coaching, Lehrerfortbildung usw.), seit 2013 gibt er Chor-Workshops auch und besonders für Nicht-Sänger (freie und tonale Improvisation, Stimmspiele, Musikspiele, Circle Songs usw.). 2014 hat er das Projekt „EinfachMalSingenChor für Menschen mit und ohne Demenz“ ins Leben gerufen.